MoWa rockt! Interview: Österreichische Rock-Szene auf YouTube

Hier geht’s zum originalen Bericht: mowarockt.com/single-post/Humaldo-rockt


Wer kennt das nicht: nur schnell auf YouTube reinschauen und zack, eine Stunde später klickst du dich zum vierzigsten Video. Ich versumpfe regelmäßig und vergesse die Zeit. Am liebsten nutze ich YouTube, um mir Live-Videos anzusehen und Tutorials zu suchen. Letztens hat es mich zu einem Kanal eines österreichischen YouTubers verschlagen.

Er nennt sich „humaldo“ und mit seinem Channel humaldo rockt! möchte er die österreichische Rock- und Metalszene unterstützen. Das hat mich gleich neugierig gemacht, ihn kennenzulernen. Wir haben direkt Kontakt aufgenommen und über sein Projekt geplaudert.

Wer auf Rock und Metal steht, gerne Konzerte und Festivals besucht und sich für österreichische Bands und die Underground Szene interessiert, der ist hier genau richtig.

Was macht humaldo?

Auf seinem YouTube Kanal findet man Hintergrundberichte von Festivals, Tutorials über Szene Features und natürlich auch Bandvorstellungen. Sein Ziel ist ganz klar: die Unterstützung der heimischen Szene. Er berichtet direkt aus der österreichischen Rock- und Metalszene und beschreibt sich selbst als „der Typ mit der Kamera“, der in der Szene unterwegs ist und alles, was interessant sein könnte, auf seinen Kanal verbreitet.

Während unseres Gespräches, hat er mir verraten, dass hinter jedem seiner Videos ca.  6-12 Stunden Arbeit stehen. Bei einem Output von einem Video pro Woche ist das ordentlich viel Zeit die da ins Projekt gesteckt wird. Hut ab!

Warum wird man Youtuber?

„humaldo“ ist Mitte 30 und hat sich schon immer für Videos interessiert. Bis vor einigen Jahren war er noch bei der Scheibbser Band „Lack of Purity“ tätig, die er selbst im Jahr 2002 gegründet hat und hat sich dort auch um die Videos und Audiomitschnitte gekümmert. So hat sich über die Jahre einiges an Videoequipment angesammelt. 2016 hat er beschlossen das Equipment zu nutzen, um damit Videos zu drehen und diese auf YouTube zu stellen. Anfangs war sein Kanal sehr breit gefächert und viele verschiedene Themen beinhaltet. Mittlerweile hat er mehrere Kanäle, die sich auf unterschiedliche Themen spezialisieren. Unter anderem eben auch humaldo rockt!.

„Das wirklich coole an YouTube ist, dass es eine Social Media Plattform ist und Interaktion mit den Zusehern ermöglicht. Das Allerallerallerallergeilste für jeden YouTuber ist, wenn jemand auf ein Video kommentiert und man sich so direkt mit seinen Zusehern unterhalten kann. Das ist glaub ich auch nicht allen Leuten klar, viele benutzen YouTube ja rein passiv und kommen nicht mal auf die Idee, zu kommentieren.“
humaldo rockt!

Warum du dich als Band bei humaldo rockt! melden solltest:

humaldo rockt! stellt Bands aus der österreichischen Musikszene vor und hat mittlerweile schon über 700 Abonnenten. Das ist schon eine beachtliche Reichweite! Wenn er über euch berichtet, dann stehen die Chancen ziemlich gut, dass euch jemand hört, der sonst nie über euch gestolpert wäre.

Also schaut mal auf seiner Homepage vorbei. Da findet man eine Liste der aktuellen Bands sowie ein Kontaktformular. Die Anmeldung ist ganz einfach: Formular ausfüllen und etwas Youtube-Material von euch zur Verfügung stellen. Dann seid ihr vielleicht schon bei einer der nächsten Vorstellungen mit dabei.

Abonniert den Kanal!
Er möchte natürlich mit seinem Kanal an Reichweite gewinnen und somit österreichische Bands und deren Musik bekannter zu machen. Je mehr Abonnenten er hat, desto erfolgreicher wird das Projekt! Also hopp hopp – auf zu humaldo rockt! und Kanal abonnieren!

Humaldo ist natürlich auch auf Facebook & Co zu finden – hier haben wir für euch alle notwendigen Links gesammelt um sich mit Humaldo zu vernetzen!

Facebook: https://www.facebook.com/humaldo/
Instagram: https://www.instagram.com/humaldo/
Youtube: https://youtube.com/humaldo
Web: http://www.humaldo.tv/

Das könnte dir auch gefallen: