KLINGT DAS ALBUM MEINER BAND WIRKLICH SCHEISSE?! • Ein Audacity Workshop.

humaldo zeigt euch, wie ihr schnell und unkompliziert herausfinden könnt, ob euer neues Album scheisse klingt.

Stellt euch mal das folgende Szenario vor: Ihr seid noch eine recht junge Band, spielt seit einem Jahr zusammen, die Chemie in der Band passt, ihr habts bereits eigene Songs geschrieben und einstudiert, schon ein paar Live Auftritte absolviert und fühlt euch bereit für euer erstes Demo. Ihr habt aber keine Connections zu einem guten Studio und sowieso nur sehr wenig Geld in der Bandkassa, also entscheidet ihr euch, das Demo selber zu produzieren. Ihr schnorrt euch also Recording Equipment zusammen und verbringt die nächsten 6 Monate damit, euer Demo aufzunehmen und fertigzustellen.

Ihr zeigt des fertige Demo euren Freunden und Verwandten und die finden es extrem super toll und sagen euch eine große Zukunft voraus. Voller Euphorie stellt ihr das Demo dann auch ins Internet und bewerbt es dort Vollgas, aber jetzt auf einmal hagelts negative Kritik von wildfremden Menschen: Der Sound vom Demo ist absolut Scheiße, und ihr seid sowieso die schlechteste Band der Welt. Wenn ihr die ersten Kommentare dieser Art liest, bricht für euch eine Welt zusammen. Haben die Hater recht? Ist euer Demo wirklich scheisse? Oder haben die Kritiker keine Ahnung und sind bloß neidisch?

In meinem heutigen Video zeige ich euch einen einfachen und schnellen Weg, wie ihr selber überprüfen könnt, wie gut die Qualität eurer Aufnahmen ist. Ihr braucht dazu nichts weiter, als einen Computer, egal ob PC, MAC, oder Linux, einen Internetanschluss zum Downloaden von einem einzigen Programm und die Lautsprecher und/oder Kopfhörer, die ihr gut kennt, also über die ihr auch normalerweise eure Musik hört.

Das Zauberwort, das in meinen Videos auch in Zukunft sicher noch öfters mal fallen wird, heißt nämlich “Referenzvergleich”. Das Prinzip ist extrem einfach: Ihr vergleicht euer Material einfach direkt mit dem Material von allgemein als gut anerkannten Musikproduktionen, das zu eurem Stil passt. Das große Problem am menschlichen Gehör ist nämlich, dass es sich extrem schnell an die aktuelle Situation gewöhnt. Das heißt, wenn man sich eine schlechte Produktion anhört, gewöhnt man sich nach wenigen Minuten daran und findet sie gar nicht mehr soooo übel, auch wenns in Wirklichkeit ziemlich schlecht ist. Dieses Problem kann man nur umgehen, indem man verschiedene Produktionen direkt miteinander vergleicht, ohne Pause dazwischen.

Wie ihr das schnell und einfach machen könnt, das zeige ich euch jetzt:

  1. Installiert  “Audacity”, ein kostenloses Programm aus dem Internet, das für PC, Mac und Linux verfügbar ist.
  2. Bereitet eine MP3 oder Wave eines Songs eurer Vorbildern vor (= „Referenztrack“), den ihr gut produziert findet.
  3. Bereitet die Songs eures eigenen Demos, und vielleicht auch noch Probemitschnitte oder Live Mitschnitte vor.
  4. Startet Audacity und zieht alle Songs einfach rein.
  5. Eventuell muss der Lame MP3 Codec installiert werden (Anleitung ist von 2:24 bis 03:00 im Video zu sehen)
  6. “Auswählen – „Alles” (bzw STRG+A auf Windows)
  7. “Ansicht” – “Spurgröße” – “An Höhe anpassen”
  8. (Während immer noch alles ausgewählt ist) – “Effekt” – “Normalisieren” – “Maximale Amplitude auf 0,0 dB” und “OK”
  9. Wichtig: Von nun an braucht ihr nur noch den Play (bzw Space/Leertaste”) und den “Alleine” Button.
  10. Vergleicht eure Songs mit dem Referenz-Track!

Es macht übrigens nichts, wenn man audiotechnisch unerfahren ist, und die Unterschiede zwischen den Produktionen nicht objektiv beschreiben kann. Wenn die Referenzproduktion, also der Song von euren Vorbildern, einfach viel geiler klingt, als euer eigener, obwohl ihr nicht sagen könnt warum, dann ist das einfach so. Und denkt daran: Andere Leute werden euch IMMER mit den großen und teuren Produktionen der Superstars vergleichen. Wenn euer neues Demo die Mehrheit im Internet also “Scheiße” findet, dann wird es vermutlich auch wirklich scheiße sein. Es bringt nichts, wenn man sich da selber was vormacht.

Euer humaldo.

Das könnte dir auch gefallen: